Die Wahl des Metalls für den eigenen Schmuck

Jetzt fragen Sie sich wohl, welches Gold das Beste ist? Die Wahrheit ist, dass jede Entscheidung individuell ist und zu einem schönen wertigen Ring führen kann. 100% reines Gold wäre viel zu weich für die Herstellung von Schmuck und würde sich schnell abnutzen. Deshalb wird Gold in der Regel mit anderen Metallen gemischt (legiert).

Metall in Flammen
flüssiges und heisses Metall

Die Art des Metalls, mit dem das Gold kombiniert wird, sollte ein von Ihnen berücksichtigter Faktor bei der Wahl Ihres Schmuckes sein. Gold wird mit anderen Metallen (Legierungen) kombiniert, um die Farbe und Härte des reinen Goldes zu verändern. Metalle, die häufig für Goldschmuck-Legierung verwendet werden, sind Kupfer, Silber, Zink, Nickel, Platin und Palladium.

Gold als Legierung
Gold-Legierungen in einer Tabelle

Schmuck aus Gold

Expertenrat: 14 Karat Ringe sind oft günstiger und härter als Ringe aus 18 Karat Gold. Allerdings haben 18K Ringe oft eine hellere Gelb-Farbe und sind wertvoller. Gold ist von Natur aus Gelb.

Für Schmuck ist reines Gold zu weich
Für Schmuck wie Anhänger und Eheringe ist das reine Gold zu weich. Gold ist von natur aus hellgelb.

Schmuck aus Weißgold

Unabhängig von den Karat teilen sich Weißgold-Legierungen, die für Schmuck verwendet werden, in der Regel in zwei Kategorien auf: die, die Nickel zum Bleichen verwenden und die, die dafür Palladium verwenden. Die Mehrheit des Weißgold-Schmucks wird mit Legierungen mit Nickel als Bleichmittel hergestellt, da Nickel die stärkste „Bleichkraft“ für Gold-Legierungen hat. Palladium wird auch für Weißgoldlegierungen verwendet. Nickel und Gold vermischen sich nicht besonders gut miteinander und neigen nach dem Legieren dazu, sich in nickelreiche und goldreiche Bereiche zu trennen. Dies kann zu zahlreichen Problemen führen, wenn Sie Ihren Schmuck von einem Hersteller kaufen, der nicht genügend Know-how hat. Eine Rhodium-Beschichtung wird meist verwendet, um die optimale weißliche Farbe zu erhalten, die jedoch bald abblättert. Die Weißgoldlegierung hat einen gelblichen Stich, da es eine Mischung von Gold und meistens Nickel ist.

Schmuck aus Weissgold ist oft eine Legierung aus Nickel und Gelbgold
Schmuck aus Weissgold ist meistens eine Legierung aus Gelbgold und Nickel

 

Schmuck aus Platin

Platin ist eines der seltensten Edelmetalle und auch eines der teuersten. Ringe aus Platin sind widerstandsfähiger gegen Brüche, Absplitterungen und Rissbildungen als Goldringe. Die Dichte von Platin ist höher als Gold, was Platinschmuck etwa 25% schwerer als 18K-Goldschmuck und 50% schwerer als 14K-Goldschmuck macht. Ein Ring aus Platin wird einen sicheren Platz für Ihren Diamanten bieten. Platin ist über die Zeit haltbarer und nutzt sich nicht so sehr ab wie Gold. Platin ist sehr rein und bewirkt keine allergischen Reizungen bei Menschen mit Allergien gegen bestimmte Metalle. Beliebt ist es besonders für Eheringe!

Platinschmuck ist robust
Platin ist robust und weisslich

Schmuck aus Palladium

Palladium das richtige Metall für Sie, wenn Sie sich eigentlich Platin wünschen, es sich aber nicht leisten können. Dieses Metall hat viele Eigenschaften von Platin, doch um einen viel niedrigeren Preis. Es ist seltener und kostbarer als Weißgold, ungefähr gleich teuer, wird nicht trüb und ist haltbarer als Weißgold. Im Laufe der Zeit ist es jedoch schon etwas weniger langlebig als Platin. Palladiumlegierungen, die für Schmuck verwendet werden, sind zu 95% aus reinem Palladium und 5% aus anderen Platingruppenmetallen, wie Iridium und Ruthenium. Palladium ist in der Farbe so weiß wie Silber und hypoallergen.

Schmuck aus Palladium
Palladium ist farblich zu verleichen mit Silber

Schmuck aus personalisiertem Metall

Das personalisierte Titan ist eine trendige Weltneuheit: Das Metall ist eine Legierung einer selbst auserwählten Substanz des Kunden mit reinem Titan. In dem Personalisierungsprozess kristallisieren sich neue Metalle, die einerseits die Substanz des Kunden in sich tragen und andererseits diesen Schmuck natürlich funkeln lassen und das Licht bei direktem Lichteinfall funkelnd wiederspiegeln, wie man es von einem Diamanten gewohnt ist. Dieses Funkeln des patentierten Schmucks aus Elfenmetall sieht man besonders gut in diesem Video des Ateliers Elfenmetall:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=B9_MHHy5IK8[/youtube]

Das Metall ist farblich mit Platin zu vergleichen und wird oft mit noch helleren Metallen, wie Palladium oder Silber verziert.